Herzlich Willkommen im Ochsen Lützelflüh - im schönen Emmental


Den Gasthof Ochsen gibt es seit 1801, ehemals sogar als 100% Selbstversorger mit Landwirtschaftsbetrieb und Metzgerei. Der Betrieb wird nach bewährter- gut bürgerlicher Tradition geführt. Wir sind stolz auf unsere eigene Wasserversorgung und auf die Emmentaler Landwirtschaftsbetriebe welche uns mit ihren vielfältigen BIO-Produkten versorgen.

Um für die Zukunft fit zu sein steht dem Ochsen ein weitgehendes "facelifting" in allen Departementen bevor. 

 

Wir freuen uns EUCH Heute und in Zukunft im Ochsen bewirten zu dürfen.

Ueli Augstburger mit seinem TEAM.

 

RESTAURANT

Ueli Augstburger, nun auch schon 54, ist seit dem Jahr 2000 Wirt und Küchenchef auf dem Ochsen Lützelflüh. Seine Frau Susanne ist die gute Fee im Hintergrund, die beiden Kinder Lisa und Simon gehen noch zur Schule. Ueli hat sein Handwerk im legendären Gasthof Bären in Reichenbach im Kandertal, beim strengen und lieben Chef Jakob Mürner erlernt. Danach folgten wertvolle Lehr-und Wanderjahre; gestartet im Schweizerhof Bern in der Schultheissenstube, Kulm Arosa, bis Puka Park Lodge Neuseeland. Die Hotelfachschule Thun rundeten seine fundierte Ausbildung ab.

 


HOTELZIMMER im "Schürli"

 

Aktuell verfügen wir im "Schürli", an der Gotthelfstrasse 11a, 20m neben dem OCHSEN gelegen über drei zweckmäßig eingerichtete Hotelzimmer welche mit dem üblichen Komfort ausgestattet sind.

 

ps. Im ehemaligen Hoteltrakt ist ein Altersheim eingerichtet.

 

  • Preise:
  • Einzelzimmer Fr. 76.-- inkl. Frühstück.
  • Doppelzimmer Fr. 130.-- inkl. Frühstück.

 


Wenn doch die Leute dächten, daß nicht Gaben Gott wohlgefallen, sondern das Herz, das die Gaben gibt!

 

Jeremias Gotthelf war das Pseudonym des Schweizer Schriftstellers und Pfarrers Albert Bitzius. In Lützelflüh setzte sich Bitzius für die Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht ein und kämpfte gegen die Ausbeutung der Kinder aus armen Familien als billige Arbeitskräfte. Er verlangte zudem Maßnahmen gegen den Alkoholismus.